Dekoblätter und die Qual der Wahl

Beim Ausräumen und Materialretten eines Klagenfurter Einrichtungshauses wurden wir auch mit Dekoblättern unterschiedlichster Art und Weise beschenkt. Die Blätter sehen den natürlich gewachsenen täuschend ähnlich. Unglaublich, was für eine Fülle hergestellt wird, um Schaufenster und Häuser und Wohnungen natürlich zu gestalten! Kostbar, geht mir durch den Kopf. Und viel zu viel. Und was mache ich damit, dass diese kostbaren Stücke einen Upcycling-Sinn ergeben? Ein zweites, drittes Leben haben?

Wir werden Taschen produzieren. Eine kleine, feine Menge. Alexander bekommt den Prototyp, weil seine vollkommen auseinander fällt.

Den ganzen heutigen Tag entdrahte ich Blätter und ziehe feine Plastikadern vorsichtigst ab. Die erste Stoffplatte für die zukünftige Tasche liegt nun vor mir. Blatt für Blatt reiht sich drüber und drunter und aneinander. Ganz bestimmt gibt es eine Ordnung. Meine ist das Chaos. Viel zu viel Stoff – im übrigen auch geretteter Stoff aus Möbelstoffmustern – bleibt zu Beginn frei, weil ich zu sehr an Blättern spare. Melde reiht sich an Breitwegerich, Buchen- und Nesselblätter. Ob der Bastelkleber hält was er verspricht werde ich sehen, sobald er durchgetrocknet ist. Ich glaube, da muss ich noch auf die Suche gehen. Heute Abend darf die Nähmaschine beweisen, ob sie einen wirklich starken Motor hat. Oder ob ich morgen doch die Industriemaschine aufbaue und mit der weiter nähe. Ganz sicher ist, dass hier Unikate entstehen. Der Blätterberg ist nach nur einer Stoffplatte gewaltig geschrumpft.

Apropos Kleber: Schneekugel und Superkleber oder Heißkleber für das Innenleben, das kann man vergessen! Ausnahmslos ALLE Tutorials empfehlen eben diese. Sami’s Drache schwebt nun genauso wie der künstliche Schnee und die Glitzerflitzer. Wie gut dass wir mit Steinen gebaut haben, durch das Gewicht landet alles nach dem Schütteln wieder am Boden. Lösung ist das natürlich keine. Also – weiter gesucht. Gibt man auf Google „Schneekugel“ und „Kleber hält nicht“ ein, kommen die wirklich effizienten Tipps. Also – wir probieren es jetzt mit den Resten des Silikonklebers. Die neue Schneekugel für Sami’s kleinen Bruder haben wir schon so gemacht, nach sechs Stunden Durchhärten sieht das schon ganz stabil aus und ist nicht mehr so brüchig. Mal sehen, ob der wirklich besser hält. To be continued…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: