Upcycling und Pölster

Ja, wir nähen. Nicht nur in meiner Werkstatt hier in Stoberdorf. Im Moorquell am Längsee. Oder der Puppenwerkstatt bei einer Freundin in Wolfsberg und einer anderen im Metnitztal.

Wir packen auch gerne die zwei geschenkten Vereinsnähmaschinen und meine private und all das nötige Material in unser Raum.Mobil sprich Auto, um bei und mit euch da draußen zu nähen. Elke hat mir heute wohl zum hundertsten Mal gesagt, ich solle endlich mal öffentlicher sagen, dass Alexander und ich die Raumausstattung in der Klagenfurter Zentrale von Best of the Rest gemacht haben. Dass wir in zahllosen Stunden mit zahlreichen Menschen aus vielen Ländern dieser Erde upgecycelte Stücke aus alten, windschiefen Möbeln oder ausrangierten Kostbarkeiten gezaubert haben. Schaut doch mal vorbei in der Zentrale – wir sind wirklich stolz auf unser gemeinsames Tun. Und jaaa liebe Elke, das Plakat für die Auslage, das wird jetzt hergestellt, versprochen! Danke, dass eure Zentrale unser Schauraum sein darf!

Zurück zum Nähen. Heute waren eigentlich unglaublich viele Menschen in Klagenfurt angemeldet. Meine Angst, wir hätten zu wenig Maschinen war umsonst. Eine begründete Absage nach der anderen – hey Freunde, ich hoffe es geht euch den diversesten Umständen entsprechend gut! trudelte ein. Gott sei Dank waren Hannah und Flora dafür zu begeistern, Pölster zu nähen. Ihr seid so coole, feine Mädels, es macht so viel Spaß, mit euch zu arbeiten! Und Ya Ya aus Gambien springt ganz kurzfristig ein. Seines Zeichens professioneller Damenkleidermacher, freundlich, kompetent und ohne Scheu, so eine einfache Arbeit mit uns zu tun. Danke, dass du mir ein bisschen aus deinem Leben, von deiner Kultur erzählt hast. Ganz bestimmt arbeiten wir miteinander weiter – dein Zipptipps waren sowieso der Hammer. Ich weiß deine Hilfe sehr zu schätzen!

Nun gibt es also nach einem knappen halben Tag Arbeit zehn nagelneue, wunderschöne Sitzpölster in Orange und Maisgelb und Lindgrün, mit praktischem Zipp und geschenkter Füllung. Gerne nehmen wir eure Bestellungen entgegen, die wir auf Spendenbasis abwickeln.

Nachdenklich und ziemlich traurig stimmt mich an diesem wundervollen Tag der Heimgang des Vater’s meiner syrischen Freundin. Voller Mitgefühl für den Schmerz einer Tochter, der es nicht mehr vergönnt war, sich von ihrem todkranken Vater zu verabschieden. Es gab die letzten zwei Jahre nur mehr Telefonate und Videotelefonate. Ich weiß, dass die Liebe sich um diesen wundervollen Familienvater und Ehemann kümmert. Möge endlich Frieden sein auf diesem Planeten zwischen all den Menschen…

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: