Buch.Raum

Acht Städte, sechs Senioren, ein falscher Name und der Sommer meines Lebens

ACHT STÄDTE, SECHS SENIOREN, EIN FALSCHER NAME UND DER SOMMER MEINES LEBENS
von Jen Malone
Verlag magellan, 2019
ab 13 Jahren
ISBN 978-3-7348-5405-7
Seitenanzahl: 38

Da gibt es eine große Schwester. Klug, ehrgeizig und erfolgreich. Und es gibt eine kleine Schwester. Hier heißt sie Aubree. Sie ist noch nie aus ihrer vertrauten Umgebung hinaus gekommen. Mama und Papa versorgen die 17-Jährige und halten sie schön unselbstständig. Liebe halt. Das Leben greift ein. Und katapultiert die entsetzte junge Frau anstelle ihrer Schwester nach good old Europe, als Reiseleiterin für sechs Pensionisten. Alter 65+. Jede Unterstützung von daheim löst sich in Luft auf. Dafür stellt sich neue Hilfe in Form von Sam ein. Was super wäre, wenn, ja wenn Aubree für sich behalten müsste, wer sie in Wirklichkeit ist. So ein vergnügliches Buch! So menschliche, liebenswerte Charaktere in Form der mitreisenden älteren Männer und Frauen. Ich musste 53 Jahre alt werden, um vom Musical „The Sound of Music“ aus dem Jahre 1965 zu hören. Das spielt im Buch eine große Rolle. Ich verlinke euch hier den Trailer. Mein Mann sagt, der Film sei super kitschig. Mal sehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.