Ängste und Schätze

"Lisa, wir können jetzt auf Schatzsuche gehen, da ist ein Regenbogen!" Sami ist aufgeregt. Dunkel und bedrohlich sind die schwarzen Sturmwolken, die aus der Steiermark herüber winken. Ein leuchtender Regenbogen überspannt das ganze Tal. Es gibt viele Schätze draußen. Es ist warm. Im Winterapfelbaum neben dem Brunnenhäuschen pfeifen Stare. Sie futtern, was in ihre kleinen... weiterlesen →

Brücken bauen und genau schauen

Heute war einer dieser Brückenbautage, die wir so lieben. Interkulturelle Fotogruppe. Klagenfurt. Menschen aus Syrien, Afghanistan, Österreich, Deutschland und dem Irak versammeln sich um einen großen Tisch in unserem Lieblingslokal, dem magdas Was ist eine Blende? Wozu gibt es einen Verschluss? "Die ISO sind wichtig, die hast du vergessen!", sagt Hussain. Genau. Die sind auch wichtig.... weiterlesen →

Vergleichen und vertrauen

Habt ihr schon Alexander's geniale Inktober-Zeichnungen auf Facebook oder Instagram entdeckt? Jeden Tag sitzt er stundenlang am Arbeitsplatz, entwirft und skizziert, überträgt seine Skizze very old fashioned händisch auf Zeichenpapier und startet mit den Finelinern ein Werk, das mich persönlich jedes Mal überrascht und vollkommen begeistert. Er hat so viele Seiten, diese Zeichnungsseite ist auch... weiterlesen →

Konstituierend und fotografierend

Ach ihr Lieben, es ist ganz schön viel los derzeit. Vorbei sind die Tage des gemütlichen Werkstatthockens und Nähens und Tüftelns. Wenn ich ehrlich bin, bin ich genau so gemacht. Eine Weile fasziniert mich eine Sache voll, dann lässt das Herzklopfen nach. Und die nächste schöne Sache lugt schon ums Eck. Und was das Geniale... weiterlesen →

Weintraubenmontag und Listen

Eine berührende Woche Baby-Oma-Jungfamilien-Woche in Wien liegt hinter mir. Mitzuerleben, hautnah, wie die eigene Tochter zur Mama wird, wie das ganze Familiensystem sich spürbar verändert. Haha, ich werde jetzt auch bemuttert!  Als Großmutter darf ich in die zweite Reihe zurück treten. Einfach ein neu angekommenes Wesen schaukeln und herzen und wiegen und lieben. Und die... weiterlesen →

Warten und kein Ende

Gestern war mein irakischer Freund Hussain Khalid zu Besuch. Wieso er nicht in der Schule ist? Er ist einundzwanzig Jahre alt. Kein Pflichtschulbesuch mehr möglich. Er wartet auf Anfang November. Da darf er in der Villacher HTL in einer Klasse sitzen, die für Menschen wie ihn geschaffen wurde. Junge Menschen, die auf ihr Interview warten.... weiterlesen →

Schulbeginn und kein Upcycling

Der Tag fing heute schon super an. Es ist noch finster, ich bin putzmunter. Keine Ahnung, wie spät es (schon) ist. Mein Smartphone weiß es auch nicht. Akku leer. Lichtschalter ein, um das Gerät anzustecken. Geht nicht. Kein Strom. Bestimmt hätte ich gleich gestern Abend das knisternde Verlängerungskabel auswechseln sollen. Den Kurzen in der Leitung... weiterlesen →

Ende und Anfang

Monatsende. Ein wunderbarer Sommer geht spürbar über in eine kühlere Phase. Die Hitze sticht nicht mehr so arg. Baden gehen ist immer noch möglich, die Kärntner Seen sind angenehm kühl. Erste Verkühlungen glühen unsere Körper für die kalte Jahreszeit vor. Südengland war traumhaft schön. Ich kann noch immer nicht beschreiben, was mich an den Menschen... weiterlesen →

Teilzeithippies und Hochsommer

Juhuuu, unser Auto hat seit zwei Tagen eine neue Fahrerkabinenablage aus alten Bambusstäben und Sperrholz. Endlich. Der ungenutzte Stauraum über unseren Köpfen wird genutzt. Ich nähe seit Tagen neue Moskitonetze für die Seitenfenster und die  große Heckklappe. Maria Slama's lichtdichte Vorhangreste ersetzen die alten Kinderzimmervorhänge. Mein Zigeunerinnenherz freut sich wie blöd. Wir Teilzeithippies sind bald... weiterlesen →

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑