Vielfalt und europäische Wurzeln

Gestern erst wurde mir so richtig klar, wie bunt unsere Kultur geworden ist. Wenn man seit fast drei Jahren täglich in diesem gesellschaftlichen Wandelprozess drin ist, dann wird alles alltäglich. Der ethnische und kulturelle Hintergrund zieht uns mehr an als er uns abstößt, wir sind so gemacht. Vielleicht hat es wirklich mit meinem multikulturellen, typisch... weiterlesen →

Führerschein und Tropenhitze

Leute, heute schmelze ich. Ihr wahrscheinlich auch. Nach den vielen Unwettern und Regengüssen der letzten Wochen fühlt es sich in Kärnten mächtig schwül an. 31° Celsius ist eine feine Sommertemperatur. Das hier fühlt sich an wie Tropen. Wir haben trotz Hitze unser Probemodul des geplanten Nähmaschinenführerscheins beendet. Ich bin mächtig stolz auf jene Frauen, die... weiterlesen →

Nähte und Wände

Dritter Durchgang unsere Probemoduls fürs Nähen im Rahmen eines Nähmaschinenführerscheins. Bis jetzt durfte die Naht auch mal krumm und schief sein. Seit heute wird genau genäht. Das tolle Metalllineal eingesetzt, eine Naht vorgezeichnet. Und jeder von uns trennt ein bisschen. Auch ich. Heute wird nicht nur gelacht. Das Heften verweigert, weil zu viel Arbeit. Das... weiterlesen →

Cats and Dolls

Manche Tage sind schon besonders. Als ich heute Morgen schweren Kopfes aufwache, wohl wissend, ich muss die Mitschrift der letzten zwei Tage reinschreiben, damit irgendwas von all der Projekt- und Zeitmanagementtheorie verfügbar bleibt, hocke ich mich sofort vor den PC. Der Morgen graut gerade. Und danach - gebe ich mir frei. Kein Projekt heute, ein... weiterlesen →

Zick-Zack-Naht und eine Menge Staub

Sieben Frauen sitzen an vier Nähmaschinen. Liebe Renate, ich kann dir gar nicht oft genug danken für deine einfühlsame, ruhige und kompetente Art der Einschulung an den elektrischen Geräten. In Afghanistan scheint es durchaus noch üblich zu sein, viel mit der Hand zu nähen. Oder mit Nähmaschinen und Tretantrieb. Liebe Monika, falls du uns wirklich... weiterlesen →

Wochendend‘ und Nähmaschinenführerschein

Ich sage es wie es ist: ich bin froh und dankbar, dass die letzte Woche ohne gröbere Schnitzer und Ausfälle zu Ende gegangen ist. Jeden Tag Termine auswärts. Zu Hause so unglaublich viel zu tun, zu denken, zu verschriftlichen und in eine lesbare Form zu bringen. Seit vorgestern sind Lunge und Stirnhöhlen voll. Allergisch oder... weiterlesen →

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑